Geschmacksprofil von Wein optimieren

Frühzeitiger biologischer Schutz unterstützt die Freisetzung von Aromavorstufen und bewahrt das Weinaroma zur Freude des Konsumenten.

Die Vielfalt des Weins ist nahezu unendlich und ganz sicher ein Grund für seine Beliebtheit. Doch trotz dieser Vielfalt setzt sich das sensorische Profil des Weins aus den immer gleichen Komponenten zusammen: Farbe, Aroma, Geschmack und Mundgefühl. Somit spricht Wein alle fünf Sinne an.

Essenzielle, in den Trauben enthaltene Komponenten biologisch zu schützen und sie anschließend während der alkoholischen und malolaktischen Fermentation umzuwandeln, ist auf den Punkt gebracht der Zweck, für den unser Produktsortiment VINIFLORA® entwickelt wurde.
Beispielsweise helfen wir dabei, die in den Trauben vorhandenen und beim Keltern freigesetzten Aromavorstufen in Aromen umzuwandeln. Dieses Projekt trägt den Namen „Aroma optimieren“, und sehr häufig wenden sich Weinhersteller und Kellereileiter mit der Bitte an uns, sie bei der Entwicklung von Projekten rund um ihre Weine zu unterstützen.

Abhängig von der erwarteten Ausprägung können wir bei der Definition des besten Herstellungsprotokolls helfen, mit dem sie ihre Ziele durch natürliche, ausgewählte mikrobielle Lösungen erreichen können.

Teilen