Möglicherweise wurden Sie durch eine Online-Aktion von der Webseite der UAS Labs auf diese Seite weitergeleitet. Diesem Vorgang liegt der Kauf von UAS Labs durch Chr. zugrunde.

Was sind Probiotika?

Diese lebenden Mikroorganismen können gesundheitliche Vorteile haben

Probiotika sind lebende Mikroorganismen, die nach Konsum in angemessener Keimzahl gesundheitliche Vorteile haben können. Die Aufrechterhaltung eines angemessenen Niveaus an Probiotika in Ihrem Körper kann nachweislich die Immunfunktion unterstützen, die Verdauungsgesundheit fördern und sogar Ihren Stoffwechsel stimulieren.  

Zwei der am weitesten verbreiteten Probiotika zur Unterstützung der Verdauungs- und Immungesundheit sind Bifidobakterien, die am häufigsten im Dickdarm vorkommen, und Laktobazillen, die im Dünndarm zu finden sind.

 

Probiotika definiert

Die Weltgesundheitsorganisation definiert Probiotika als lebende Mikroorganismen, die nach Anwendung in ausreichender Keimzahl eine gesundheitsförderliche Wirkung auf den Wirt ausüben.1

Viele Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel enthalten lebende Mikroorganismen, aber nur solche, die charakterisierte Stämme mit einer wissenschaftlich nachgewiesenen Wirkung auf die Gesundheit enthalten, können zurecht als „Probiotika“ bezeichnet werden. Gemäß dieser Definition muss ein probiotischer Stamm durch seine spezifische Identität, Wirksamkeit und gesundheitlichen Vorteile gekennzeichnet sein.


Probiotika durch Blick auf Gattung, Art und Stamm identifizieren 

Probiotische Bakterien werden nach ihrer Gattung, Art und ihrem Stamm klassifiziert. 

Ein Stamm ist Mitglied einer Art und die Art ist Mitglied einer Gattung. Eine Gattung kann mehr als eine Art umfassen. Beispielsweise gehören alle Hunde der Gattung Canis an, aber es gibt mehrere Arten von Canis, beispielsweise Wölfe (lupus), Hunde (familiaris), Kojoten (latrans) und Schakale (aureus). Gleiches gilt für Bakterien.  Viele verschiedene Bakterienarten können zur gleichen Gattung gehören. Und genau wie es die verschiedenen Hunderassen gibt, haben auch bestimmte Bakterienarten jeweils unterschiedliche Stämme. 

Die Stämme derselben Art sind sich ähnlicher als Stämme verschiedener Arten, aber sie sind immer noch unterschiedlich genug, um verschiedene Vorteile zu bieten. Obwohl beispielsweise die Stämme GR-1® und LGG® beides Mitglieder der Art rhamnosus sind, wird GR1® in erster Linie mit Vorteilen für die urogenitale Gesundheit in Verbindung gebracht und LGG® in erster Linie mit Vorteilen für die Immun- und Verdauungsgesundheit. 

Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle Probiotika gleich sind. Sie können in ihrer Potenz, Stabilität und den Vorteilen für den Körper variieren – sogar innerhalb derselben Art! Daher ist es entscheidend, die gesamte klinische Forschung zu einem Probiotikum auf der Stammebene zu verknüpfen.2

 

Isolation von Stämmen und Optimierung ihrer Stabilität 

Es wurde bereits großer klinischer Forschungsaufwand betrieben, um zu verstehen, welche probiotischen Stämme den größten gesundheitlichen Nutzen bieten. Probiotika-Hersteller  wie wir isolieren diese bewährten Stämme und führen Studien durch, um ihre Wirksamkeit und Stabilität zu optimieren. 

Die Identität aller Probiotika von Chr. Hansen wird durch modernste Analysemethoden sichergestellt. Vollständige Genomanalysen haben gezeigt, dass wir in der Lage sind, die Identität des probiotischen Stamms während der gesamten Produktiongenau zu bewahren.  

Unsere Qualitätskontrolle mit validierten Methoden für die Identifikation mikrobieller Verunreinigungen und die Prozessbewertung gewährleisten eine hohe Qualität, Stammsicherheit und Reinheit all unserer Produkte.  

 

Quellenangaben
1
Hill C, Guarner F, Reid G, Gibson GR, Merenstein DJ, Pot B, et al. Nat Rev Gastroenterol Hepatol. 2014;11(August 2014):506–14.
2 McFarland L V., Evans CT, Goldstein EJC. Front Med. 2018;5.
 


GR-1® und LGG® sind eingetragene Marken von Chr. Hansen A/S.


 

Diese Mitteilung ist nur für Geschäftskunden und Fachleute im Gesundheitswesen bestimmt. Diese Mitteilung ist nicht für Endverbraucher von Konsumgütern bestimmt. Keine der hier genannten Wirkungen sind als verbindliches Leistungsversprechen zu verstehen.  

Teilen