Wein als Premiumprodukt

Ob Konsumenten einen Wein als Premiumprodukt einstufen, darüber entscheidet vor allem eine sensorische Komponente: das Mundgefühl

Je runder das Mundgefühl, desto höher die Einstufung. Die Weinstruktur wird von Weinverkostern und Konsumenten als wichtiger Qualitätsmarker wahrgenommen und bestimmt ihre Klassifizierung des Weins. Wenn sein Körper zu leicht ist, wird er möglicherweise als billiger Alltagswein wahrgenommen. Ist das Mundgefühl runder und reicher, ordnet der Verkoster ihm eher einer höheren Kategorie im Premium- oder Ultra-Premium-Segment zu.

Die Verbesserung des Mundgefühls ist darum ein entscheidendes Ziel bei der Weinherstellung. Glücklicherweise hat Chr. Hansen eine Reihe von VINIFLORA®-Produkten zu bieten, die dazu beitragen können, Bestandteile im Wein freizusetzen und zu bewahren, die besonders wichtig für die Ausprägung des Mundgefühls sind. Alle diese Lösungen sind natürlich und wurden in Traubensäften, Most und Weinen gefunden und ausgewählt.

Umwandlung von Traubenzuckern in Polysaccharide mit PRELUDE™ 

Chr. Hansens Stamm von Torulaspora delbrueckii, PRELUDE™, wurde wegen seiner Fähigkeit ausgewählt, Polysaccharide in Most zu produzieren und gleichzeitig die alkoholische Fermentation einzuleiten.

Milchsäureproduktion im Most durch CONCERTO™ 

Chr. Hansens ausgewählter Stamm von Kluyveromyces thermotolerans besitzt die Fähigkeit, Zucker teilweise in Milchsäure umzuwandeln. Diese Eigenschaft eignet sich ideal für Rot- und Roséweine aus warmen Klimazonen, denn sie erhöht die Gesamtsäure des Weins und macht lässt ihn frischer wirken Neben dieser zusätzlichen Frische verleiht Milchsäure dem Wein auch ein runderes Mundgefühl.

Umwandlung von Apfelsäure in Milchsäure mit CINE™

  • CINE™ ist ein exklusiver Stamm von Oenococcus oeni, den Chr. Hansen wegen seiner Fähigkeit ausgewählt hat, eine malolaktische Fermentation ohne Produktion von Diacetyl und einiger anderer Verbindungen zu erreichen, die für die buttrigen und cremigen Aromen verantwortlich sind, wie man sie traditionell mit malolaktischer Fermentation verbindet. 
  • CINE™ ist das ideale Werkzeug, um bei Weinen eine malolaktische Fermentation zu erreichen, die normalerweise diesen Gärungsschritt nicht durchlaufen, d. h. bei den meisten Rosé- und Weißweinen. Sobald die MLF erreicht ist, wird Apfelsäure in Milchsäure umgewandelt, was dem Wein einen reicheren Körper und ein besseres Mundgefühl verleiht, ohne seinen Geschmack zu beeinträchtigen.
  • Diese malolaktische Fermentation bei Rosé- oder Weißwein bewahrt außerdem, entgegen der allgemeinen Ansicht in der Weinindustrie, die anfängliche Frische des Weins. Wir halten verschiedene Sorten von Weiß- und Roséweinen bereit, die mit CINE™ produziert wurden, um diese Aussage zu belegen.

Nehmen Sie Kontakt mit Chr. Hansens Weinteam auf, wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie das Mundgefühl bei Wein natürlich verbessern können.

Teilen