Spezialhefen für moderne Weinproduktion

Die fortschrittlichsten Weinproduzenten nutzen sie. Entdecken Sie neue Möglichkeiten bei Hefen und produzieren Sie Weine mit dem gewissen Extra aus natürlicher, spontaner Gärung.

Für Weinhersteller, die dem Charakter einer spontanen (wilden) Gärung näherkommen wollen

Wir bieten ein exklusives Sortiment mit Spezialhefen, bekannt als „nicht-Saccharomyces“-Produkte, für ausgewählte Traubensäfte, Mostarten oder Weine aus verschiedenen Regionen rund um den Globus an.

Chr. Hansen untersuchte als erstes Unternehmen die viel versprechenden Einsatzmöglichkeiten der „nicht-Saccharomyces cerevisiae“-Spezies in der Weinherstellung. Unsere Produkte sind das Ergebnis sorgfältiger und geduldiger Arbeit, die unser Weinforschungsteam bei der Untersuchung der in Traubensaft und Most vorkommenden Hefepopulationen und der Auswahl der am besten geeigneten Hefen geleistet hat.

Die Idee dahinter ist ganz einfach: Weine, die eine spontane alkoholische Fermentation durchlaufen haben, bieten hinsichtlich Mundgefühl und Aromen eine höhere Komplexität. Wie könnte man Weinproduzenten neue, innovative Werkzeuge für eine „spontane alkoholische Gärung“ unter sicheren und kontrollierten Bedingungen an die Hand geben?

Ein Jahrzehnt nach unserer ersten Entdeckung bietet

Chr. Hansen heute vier verschiedene Produkte innerhalb unseres Sortiments spezieller Weinhefen an, die Weinproduzenten dabei helfen, die Vorgärung einzuleiten:

Drei reinstämmige Produkte für die Beimpfung als „Ersthefe“ in Traubensaft/Most, um als ein Starter die alkoholische Fermentation in Gang zu bringen, gefolgt von der klassischen Hefe der Spezies Saccharomyces cerevisiae, wie sie von Weinproduzenten bevorzugt wird. 

Unser Sortiment mit Spezialhefen verleiht Weinen das gewisse Extra und hilft Weinproduzenten, ihre Produkte von denen der Konkurrenz abzuheben. Nach 10 Jahren Marktpräsenz beobachten wir, dass Spezialhefen in der Gemeinde der Weinproduzenten einen Boom erleben. 

Moderne Bio-Winzer und große Weinproduzenten gleichermaßen betrachten das Konzept der Auswahl und Nutzung mehrerer Hefepopulationen unterschiedlicher Spezies als ein hochinteressantes Untersuchungsfeld.

Unsere „nicht-Sacch.“-Produkte werden seit 2003 von Weinproduzenten auf der ganzen Welt eingesetzt. Immer mehr international preisgekrönte Weine sind unter Verwendung des VINIFLORA®-Sortiments mit Hefen und Bakterien entstanden. 

All unsere Hefen sind für die Produktion von Biowein zugelassen. Um mehr zu erfahren, klicken Sie die Web-Adresse unten auf dieser Seite an.

Entdecken Sie, wie VINIFLORA® -Spezialhefen dazu beitragen können, Ihren Most biologisch zu schützen, Aromavorstufen umzuwandeln und die Komplexität und Eleganz des Weines zu steigern.

Prüfen Sie den Status von Chr. Hansens Spezialhefen: zugelassen für die Produktion von Biowein in der EU und den USA.

Teilen