„Geschlecht, Alter und Hintergrund sind mir egal“

Lernen Sie Lucie Drabkova, Werksleiterin in der Tschechischen Republik, kennen und erfahren Sie mehr über ihre Überlegungen zu Diversität, Gleichberechtigung und Integration bei Chr. Hansen

Lucie Drabkova, Werksleiterin in der Tschechischen Republik

Ein vielfältiges Team entwickelt mehr Ideen und liefert letztendlich bessere Lösungen und Ergebnisse. Zumindest wenn es nach Lucie Drabkova geht, die seit 15 Jahren bei Chr. Hansen arbeitet, derzeit als Werksleiterin unserer Produktion von Tiergesundheitsprodukten in der Tschechischen Republik. Lucie ist eine von Chr. Hansens sechs weiblichen Werksleitern bei Global Operations – vor drei Jahren gab es nur eine.

Manche würden behaupten, dass eine technische Produktionsumgebung eine typische Männerdomäne ist. Aber nicht Lucie:

„Geschlecht, Alter und Hintergrund sind mir egal. Mir ist es wichtig, dass die Menschen in meinem Team lernen wollen und Lösungen für jede Herausforderung finden. Ich denke, ein vielfältiges Team in Bezug auf Geschlecht, Alter und Hintergrund entwickelt mehr Ideen und führt mehr Diskussionen, was letztendlich zu besseren Lösungen und Ergebnissen führt. Natürlich kann es dabei zu Meinungsverschiedenheiten und Diskussionen kommen, aber das Ergebnis ist immer besser“, betont sie.

 

„Ich denke, ein vielfältiges Team in Bezug auf Geschlecht, Alter und Hintergrund entwickelt mehr Ideen und führt mehr Diskussionen, was letztendlich zu besseren Lösungen und Ergebnissen führt.“

Lucie Drabkova, Werksleiterin in der Tschechischen Republik

 

Als weibliche Führungskraft in einem Umfeld mit vielen Männern hatte Lucie bisher keinerlei Schwierigkeiten.

„Es geht darum, sich Gehör zu verschaffen und keine Angst zu haben, Fragen zu stellen oder bei Bedarf um Hilfe zu bitten. Erwarten Sie nicht, dass Sie alles alleine bewältigen können. Als ich im Unternehmen anfing, arbeitete ich mit einem älteren Kollegen zusammen, der mich sehr unterstützte. Ich folge immer noch seinem Rat, dass es für alle Probleme Lösungen gibt, wir müssen sie nur finden wollen.“

In ihrer Zeit bei Chr. Hansen hatte Lucie immer das Gefühl, dass die Leute sie im Allgemeinen sehr unterstützen:

„So etwas habe ich in anderen Arbeitsverhältnissen noch nie erlebt. Kollegen, die einfach gerne helfen! Wir haben ein unglaubliches Maß an Vertrauen und Autonomie bei Chr. Hansen. Man kann die Dinge offen besprechen und sogar die Unternehmensleitung um Hilfe bitten. „Das ist absolut einzigartig und eine Kultur, die sowohl für Frauen als auch für Männer attraktiv ist.“

 

Was denken Sie über Diversität, Gleichberechtigung und Inklusion und wie ist Chr. Hansen in diesem Bereich aufgestellt?
„Wir müssen uns für eine Welt frei von Vorurteilen, Stereotypen und Diskriminierung einsetzen. Meiner Meinung nach haben wir faire Einstellungsbedingungen und eine Willkommenskultur bei Chr. Hansen ungeachtet von Hintergrund, Alter usw. Wir haben das Glück, mit vielen Nationalitäten zusammenarbeiten zu dürfen und verschiedene Kulturen kennenzulernen. Bei Chr. Hansen in der Tschechischen Republik gibt es fast gleich viele Männer und Frauen in Führungspositionen und allgemein unter den Mitarbeitern.“ 


Was ist die wichtigste Botschaft, die Sie jungen Frauen, die über ihre Karriere nachdenken, mit auf den Weg geben möchten?
„Seien Sie selbstbewusst! Junge Menschen sind unerfahren und zweifeln oft an ihren eigenen Kompetenzen und Leistungen und sind möglicherweise hin- und hergerissen zwischen den privaten und beruflichen Anforderungen an sie. Aber das muss nicht sein – setzen Sie sich für das ein, was Sie erreichen wollen, und scheuen Sie sich nicht, die Unterstützung von Kollegen anzunehmen. Und natürlich sollten Sie dabei auch Spaß haben!“


Diversität, Gleichberechtigung und & Inklusion – ein Schwerpunktbereich bei Chr. Hansen

Wir müssen uns der Herausforderung stellen, jeden Tag das Bewusstsein für Vorurteile zu schärfen, um die Gleichberechtigung von Frauen zu fördern und für eine Welt zu kämpfen, die vielfältig, gleichberechtigt und inklusiv ist.

„Von nichts kommt nichts. Wenn wir einen starken Personalstamm aufbauen und erhalten wollen, müssen wir bei der Einstellung, Beförderung, Entwicklung und Bindung von Mitarbeitern unvoreingenommen und offen sein“, erklärt Alice Larsen, Corporate Vice President, Human Resources.

 

„Im Grunde genommen sind wir auf eine vielfältige Belegschaft angewiesen, um unseren Kunden innovative Wissenschaft und neue nachhaltige Produkte zu bieten.“

Alice Larsen, Corporate Vice President, Human Resources

 

„Bei unseren Einstellungsverfahren legen wir großen Wert darauf, dass wir einen vielfältigen Bewerberkreis mit unterschiedlichem Bildungshintergrund, Geschlecht, Alter, Nationalität usw. kennenlernen. Intern ist unsere Nachfolgepipeline für Top-Level-Positionen nahezu ausgewogen. Dies ist das Ergebnis einer gezielten Initiative, bei der Diversität und Inklusion bei der Bewertung von Betriebsprozessen, Beförderungen und organisatorischen Veränderungen ganz oben auf der Tagesordnung stehen.

Im Grunde genommen sind wir auf eine vielfältige Belegschaft angewiesen, um unseren Kunden innovative Wissenschaft und neue nachhaltige Produkte zu bieten. Inklusion und Diversität sind entscheidend für die Umsetzung der strategischen Ambitionen von Chr. Hansen, und deshalb haben wir uns bis 2025 sechs konkrete Diversitätsziele gesetzt“, fasst Alice zusammen.

Lesen Sie mehr dazu im Geschäftsbericht 2020/21 auf den Seiten 26-27.

 

Teilen mit