Wegweisendes Gerinnungsmittel sichert Spende für Dairy Without Borders

Wegweisendes Gerinnungsmittel sichert Spende für Dairy Without Borders
Im Bild: Lars Dall Jensen, Chairman von Dairy Without Borders & Anne Katrine Irgens, Senior Commercial DevelopmentManager, Cheese Enzymes, Chr. Hansen
Pressemitteilung | Aug 12. 2020 04:00 GMT

Wie versprochen, spendet Chr. Hansen zur Feier der erfolgreichen Annahme von CHY-MAX® Supreme im Markt für jede industrielle Studie mit dem innovativen Produkt einen Geldbetrag an eine dänische NGO.

4.100 Euro. Diesen Betrag spendet das weltweit nachhaltigste Unternehmen für Lebensmittelzusatzstoffe, Chr. Hansen, an die dänische NGO Dairy Without Borders. Die gemeinnützige nichtstaatliche Organisation bemüht sich, ländliche Gemeinden in ausgewählten Ländern durch die Weitergabe von Fachwissen, Ausbildung und durch Qualifikationstransfer voranzubringen. Dairy Without Borders realisiert und unterstützt wirtschaftlich und ökologisch nachhaltige Projekte, die kleine lokale Milchproduzenten bei der Verwendung, Lagerung und den möglichen Erlöse ihrer Milchprodukte auf ein höheres Niveau bringen sollen.

Für Chr. Hansen, das auf eine langjährige Tradition im Milchsektor zurückblicken kann, war Dairy Without Borders eine naheliegende Wahl, als das Unternehmen ein Jahr nach der Markteinführung des bahnbrechenden Gerinnungsmittels CHY-MAX® Supreme, der dritten CHY-MAX®-Generation, eine Spende leisten wollte. Das Gerinnungsmittel war im vergangenen Jahr weltweit auf den Markt gekommen. Es hat in der Branche und bei modernen Käseherstellern, die ihre Produktion optimieren wollen, sehr guten Anklang gefunden. CHY-MAX® Supreme ermöglicht einen bis zu 1 % höheren Käseertrag und die Verarbeitung von mehr Milch und Käse in kürzerer Zeit. Darüber hinaus können die Produzenten von einer hervorragenden Funktionalität profitieren, was das Schneiden und Zerkleinern des Käses betrifft, und aufgrund des verlangsamten Proteinabbaus auch von einer längeren Haltbarkeit ihrer Produkte. Das Versprechen, Geld für eine gute Sache zu spenden, sollte die Kunden dazu anregen, die beschriebenen Vorteile in ihrer eigenen Produktion nachzuvollziehen.

Gelebte soziale Verantwortung

„Mit der Annahme, die CHY-MAX® Supreme im Markt gefunden hat, sind wir mehr als zufrieden. Im Bereich Gerinnungsmittel sind bahnbrechende Innovationen höchst selten, aber als weltweit führender Produzent von Gerinnungslösungen sind wir bestrebt, den Leistungsstandard in der Branche kontinuierlich anzuheben und die Herausforderungen moderner Käsehersteller noch besser zu verstehen. Um das Interesse an unserem neuen Produkt weiter zu fördern, haben wir versprochen, für jede Versuchsanwendung, die im ersten Jahr nach der Markteinführung begonnen worden ist, einen Geldbetrag an Dairy Without Borders zu spenden. Auf diese Weise konnten Kunden mit eigenen Augen sehen, dass die von uns genannten Vorteile von CHY-MAX® Supreme Realität sind“, erklärt Katrine Irgens, Senior Commercial Development Manager, Cheese Enzymes, bei Chr. Hansen.

Angesichts des überzeugenden Nachhaltigkeitsprofils dieses Produkts, mit dem mehr Käse aus der gleichen Menge Milch produziert werden kann, haben wir es für eine gute Idee gehalten, unsere Spende an eine Organisation zu richten, die aktiv soziale Verantwortung übernimmt, indem sie gegen Armut vorgeht und dabei hilft, die Lebensmittelsicherheit in weniger privilegierten Regionen der Welt zu stabilisieren. Wir sind sicher, dass Dairy Without Borders bestens in der Lage ist, das Geld einem guten Zweck zuzuführen“, schließt sie.

Die mit der Spende bedachte NGO freut sich über die 4.100 Euro, die in den Regionen der Welt, wo Dairy Without Borders aktiv ist, viel bewirken kann.

„Für uns ist dies eine sehr willkommene Spende und wir sind dankbar, dass Chr. Hansens Wahl auf unsere Organisation gefallen ist. Schließlich wollen wir kleinen Milchbauern zu einem besseren Leben verhelfen, indem wir Fachwissen beisteuern. So können diese Bauern ihre Milchproduktion optimieren, erzielen höhere Preise und verbessern die Lebensmittelsicherheit für sich selbst und die Käufer ihrer Produkte“, sagt Lars Dall Jensen, Chairman von Dairy Without Borders und Manager of Production Technology and Development bei Arla Foods.

Spende bereitet den Weg für mehr Bildung

„Wenn man sich in der Welt umschaut, wird einem klar, dass man selbst mit relativ begrenzten Mitteln helfen kann. Hier in Dänemark haben wir das Glück, dass Bildung in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert besitzt, und auf dieser Basis können wir in Regionen, wo es selbst an grundlegender Bildung mangelt, sehr viel bewirken. Letzten Herbst war ich im Rahmen eines Regierungsprojekts in Kenia zur Überarbeitung der dortigen Lebensmittel-Gesetzgebung. Die Anhebung der Qualität von Milchprodukten ist hier ein zentrales Thema. Ein wichtiges Element ist die HACCP-Kontrolle in den Molkereien und eine qualitätsabhängige Bezahlung für die Milchbauern. Unsere Mitglieder können hier durch das Teilen ihres Fachwissens einen enormen Beitrag leisten“, erklärt er.

Aber dies ist nicht das einzige Projekt, in dem sich Dairy Without Borders engagiert. Beispielsweise schickte die Organisation in der Mongolei zwei junge Mädchen auf die Molkereischule und sie haben gerade in diesem Sommer ihre vierjährige Ausbildung abgeschlossen. Sie können jetzt aktiv an einem lokalen, von der Vereinigung gesponserten Projekt mitwirken, das durch eine frühere Spende von Chr. Hansen Denmark und seiner Mitarbeiter realisiert werden konnte. Der sichtbare Erfolgsbeweis ist eine kleine Molkerei, die gerade entsteht, und eine neu gegründete Kooperative, deren Verantwortung darin besteht, Milchprodukte auf Grundlage von Yakmilch an Touristen in der Region zu verkaufen und damit den Lebensstandard zu heben.

„Zu Ergebnissen wie diesem beizutragen, macht mich stolz und dankbar. Dank der CHY-MAX Supreme® Spende von Chr. Hansen können wir noch viel mehr Dinge wie diese tun“, so das Fazit von Lars Dall Jensen.


Chr. Hansen ist ein weltweit tätiges, breit aufgestelltes Biotechnologie-Unternehmen, das Lösungen mit natürlichen Inhaltsstoffen für die Lebensmittel-, Ernährungs-, Pharma- und Agrarindustrie entwickelt. Wir bei Chr. Hansen sind hervorragend positioniert, um positive Veränderungen durch mikrobielle Lösungen voranzutreiben. Seit über 145 Jahren setzen wir uns für eine nachhaltige Landwirtschaft, Clean-Label-Produkte und ein gesünderes Leben für mehr Menschen auf der ganzen Welt ein. Unsere mikrobielle Plattform und Fermentationstechnologie, einschließlich unseres vielfältigen und beeindruckenden Bestands von rund 40.000 mikrobiellen Stämmen, besitzen bahnbrechendes Potenzial. Abgestimmt auf Kundenbedürfnisse und internationale Trends erschließen wir weiterhin die Kraft guter Bakterien, um auf weltweite Herausforderungen wie Lebensmittelverschwendung, globale Gesundheit und den übermäßigen Einsatz von Antibiotika und Pestiziden zu reagieren. Als das weltweit nachhaltigste Biotechnologie-Unternehmen berühren wir jeden Tag das Leben von mehr als 1 Milliarde Menschen. Unser Ziel „Grow a better world. Naturally“ wird angetrieben durch unsere Innovationsgeschichte, Neugierde und Pionierarbeit in der Wissenschaft und ist das Herzstück von allem, was wir tun.

Teilen