Fermentierte pflanzliche Basen – ein strategisches Lighthouse für Innovation bei Lebensmitteln auf pflanzlicher Grundlage

Fermentationslösungen für löffel- und trinkbare fermentierte Milchalternativen und fermentierte Erfrischungsgetränke erfüllen den Verbraucherwunsch nach Lebensmitteln auf pflanzlicher Grundlage.

In den letzten Jahren waren wir Zeugen einer regelrecht explodierenden Nachfrage nach Lebensmitteln auf pflanzlicher Grundlage. Wachsendes Bewusstsein für den Klimawandel und der Wunsch, sich gesünder zu ernähren, waren hierbei wichtige Triebkräfte. Dieses Lighthouse im Geschäftsbereich Lebensmittelkulturen & Enzyme wurde im Rahmen der 2025 Strategy eingeführt, um das Potenzial für fermentierte Milchalternativen und gesündere Erfrischungsgetränke einschließlich Bier mit wenig oder ohne Alkohol zu erschließen.

Chr. Hansen brachte 2017 seine ersten Produkte in dieser interessanten Kategorie auf den Markt. Seitdem weist die Wachstumskurve durchgängig nach oben. 

Partnerschaften zur Entwicklung nachhaltiger, innovativer Lebensmittel 

Seit April 2020 sind wir Mitglied bei MISTA, einem Start-up-Optimierer mit Sitz in Kalifornien, der sich auf die Entwicklung nachhaltiger innovativer Lebensmittel konzentriert. Im Rahmen dieser Kooperation will Chr. Hansen gemeinsam mit führenden Playern des weltweiten Lebensmittelmarktes, wie Givaudan, Danone, Ingredion und Mars, und mit einer ausgewählten Gruppe von rund 20 Start-up-Unternehmen arbeiten. Die Zusammenarbeit umfasst auch eine Reihe von Servicepartnern, Wagniskapitalgeber und renommierte Universitäten wie UC Davis und UC Berkeley.

MISTA bringt die Leistungsfähigkeit und Expertise von Großunternehmen, die in verschiedenen Segmenten der Wertschöpfungskette aktiv sind, mit der Flexibilität und dem rasanten Innovationsgeist von Start-up-Unternehmen zusammen. So entsteht eine Plattform für schnelle und zielgerichtete Innovation mit einem integrierten Pfad zur Kommerzialisierung. Aus ihr werden letztlich gemeinsame Lösungen für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen und ihres Planeten hervorgehen.

 

Was sind fermentierte pflanzliche Basen?

 

Bioprotection für fermentierte pflanzliche Basen

Erst vor Kurzem (November 2020) hat Chr. Hansen Bioprotection für fermentierte Milchalternativen auf den Markt gebracht, ein Beispiel für Innovation, die sich über zwei strategische Lighthouses erstreckt: VEGA™ FRESHQ® besteht aus Milchsäurebakterien, die wegen ihrer Fähigkeit ausgewählt wurden, Verunreinigungen durch Fermentation zu verdrängen. Es funktioniert mit verschiedenen pflanzlichen Basen und hilft, Produkte länger frisch zu halten, wodurch es Lebensmittelabfällen in diesem Segment entgegenwirkt. Mit diesem neuen Kapitel unserer Produktgeschichte vollziehen wir einen weiteren Schritt in Richtung eines belastbareren Lebensmittelsystems und der Möglichkeit, für jede bevorzugte Ernährungsweise einen nachhaltigen Konsum zu realisieren.

Alkoholfreies Bier – das am schnellsten wachsende Segment im Biermarkt

Auch unsere Aktivitäten im attraktiven Markt für alkoholfreies Bier, dem am schnellsten wachsenden Segment im Biermarkt, sind Bestandteil dieses Lighthouses. Unser einzigartiges Produkt NEER® ermöglicht es Brauereien, den Brauprozess von Komplexität und Zeitaufwand zu entlasten und Rohstoffabfälle zu reduzieren. Gleichzeitig können sie aromatische Biere mit wenig oder ohne Alkohol produzieren, was den Wünschen gesundheitsbewusster Konsumenten, religiöser Zielgruppen, Schwangerer und anderer Menschen entgegenkommt, die gerne ein Bier trinken wollen, ohne gleichzeitig Alkohol zu sich zu nehmen. 

Marktchancen

Das langfristige Marktpotenzial für fermentierte pflanzliche Basen wird auf über 100 Millionen Euro geschätzt, der bis 2025 adressierbare Markt auf unter 100 Millionen Euro. 

 

Teilen