Wegbereitende „süße“ Kultur reduziert Zuckerzusatz in fermentierten Milchprodukten

Wegbereitende „süße“ Kultur reduziert Zuckerzusatz in fermentierten Milchprodukten
Pressemitteilung | May 08. 2019 08:40 GMT

Chr. Hansen bringt Sweety® Y-1 auf den Markt: Als erste Kultur weltweit ermöglicht sie Molkereien, natürlich süßere Produkte zu produzieren und gleichzeitig die Menge an zugesetztem Zucker zu reduzieren

Gesundheitsorganisationen, Regierungen und Einzelhändler setzen Ziele zur Reduzierung von Zucker in Lebensmitteln. Gleichzeitig achten Konsumenten zunehmend auf den Zuckergehalt und suchen nach gesunden, natürlichen Produkten mit großartigem Geschmack. Damit stehen Molkereien unter zunehmendem Druck, den Zuckerzusatz in ihren Produkten zu vermindern, insbesondere in Joghurt.

„Molkereien setzen ihren Produkten häufig Zucker zu, um den Geschmack der Nachsäuerung auszugleichen und das richtige Gleichgewicht zwischen süß und sauer zu finden. Mit unserer neuen patentierten Kultur ist die Nachsäuerung sehr gering, was den Bedarf an zugesetztem Zucker vermindert“, erklärt Jessica Bentley, Commercial Development Manager, Fresh Dairy, bei Chr. Hansen.

Die natürliche Süße der Milch nutzen

Sweety® Y-1 ist eine innovative Kulturenlösung, die auf natürliche Weise Süße erzeugt, indem sie eine milcheigene Ressource nutzt: Laktose.

„Wir nutzen, was in der Milch von Natur aus vorhanden ist, und haben unser Expertenwissen in der Anwendung von Kulturen eingesetzt, um diese Kultur zu entwickeln. Sie ermöglicht einen süßeren Geschmack, als andere Kulturen es können“, sagt Kim Soerensen, Senior Principal Scientist in Strains, Bacterial Physiology, bei Chr. Hansen.

Sweety® Y-1 ist eine Kulturenlösung auf Basis von Streptococcus thermophilus und Lactobacillus bulgaricus. Sie kann die in der Milch enthaltenen Zuckerarten umwandeln. Dabei nutzt sie mehr der vorhandenen Laktose und produziert Glukose, die eine intensivere Süße bietet. Das bedeutet, man kann weniger Zucker zusetzen und erhält dennoch ein ebenso süß schmeckendes Produkt. Ihr Produktsortiment wird somit gesünder.

Der Joghurt behält im Regal seine Süße – und sein Clean Label

Mit Sweety® Y-1 bringt Chr. Hansen eine wegbereitende Innovation auf den Milchproduktemarkt. Die Kultur ermöglicht es Herstellern, moderne Markttrends aufzugreifen und auf die Nachfrage der Konsumenten nach gesunden Lebensmitteln zu reagieren, indem sie ohne Geschmackseinbußen beim Produkt die Menge an zugesetztem Zucker reduzieren.

„Sweety® Y-1 ist eine milde Kultur mit hervorragender pH-Stabilität. Mit ihr können Molkereien Produkte herstellen, die über die gesamte Haltbarkeitsdauer hinweg ihre Süße behalten. Wir sind das erste und einzige Unternehmen, das eine solche Lösung auf den Markt bringt. Darum erwarten wir großes Interesse und freuen uns bereits darauf, mit unseren Kunden an die Arbeit zu gehen“, sagt Jessica Bentley.

Die Verwendung von Sweety® Y-1 Kulturen in der Produktion fermentierter Milchprodukte bietet Molkereien folgende Vorteile:

• Intensivere Süße durch Umwandlung des in der Milch enthaltenen Zuckers
• Erhalt des süßen Geschmacks über die gesamte Haltbarkeitsdauer hinweg bei sehr geringer Nachsäuerung
• Erzeugung natürlicher Clean-Label-Produkte ohne künstliche Süßungsmittel

„Bei Chr. Hansen engagieren wir uns dafür, Lebensmittel und Gesundheit zu verbessern – nicht nur für diese, sondern auch für künftige Generationen. Aus diesem Grund tragen wir aktiv zu den globalen Zielen der UNO für nachhaltige Entwicklung bei, wie zum Beispiel Ziel Nummer 3: Gute Gesundheit und Wohlbefinden. Sweety® Y-1 passt perfekt zu dieser Agenda, denn die Kultur nutzt natureigene Ressourcen, um wohlschmeckende fermentierte Milchprodukte mit weniger Zuckerzusatz zu produzieren. So unterstützt sie einen gesunden Lebensstil“, schließt Jessica Bentley.


Chr. Hansen ist ein weltweit tätiges, breit aufgestelltes Biotechnologie-Unternehmen, das Lösungen mit natürlichen Inhaltsstoffen für die Lebensmittel-, Ernährungs-, Pharma- und Agrarindustrie entwickelt. Wir bei Chr. Hansen sind hervorragend positioniert, um positive Veränderungen durch mikrobielle Lösungen voranzutreiben. Seit über 145 Jahren setzen wir uns für eine nachhaltige Landwirtschaft, Clean-Label-Produkte und ein gesünderes Leben für mehr Menschen auf der ganzen Welt ein. Unsere mikrobielle Plattform und Fermentationstechnologie, einschließlich unseres vielfältigen und beeindruckenden Bestands von rund 40.000 mikrobiellen Stämmen, besitzen bahnbrechendes Potenzial. Abgestimmt auf Kundenbedürfnisse und internationale Trends erschließen wir weiterhin die Kraft guter Bakterien, um auf weltweite Herausforderungen wie Lebensmittelverschwendung, globale Gesundheit und den übermäßigen Einsatz von Antibiotika und Pestiziden zu reagieren. Als das weltweit nachhaltigste Biotechnologie-Unternehmen berühren wir jeden Tag das Leben von mehr als 1 Milliarde Menschen. Unser Ziel „Grow a better world. Naturally“ wird angetrieben durch unsere Innovationsgeschichte, Neugierde und Pionierarbeit in der Wissenschaft und ist das Herzstück von allem, was wir tun.

Teilen