6′-Sialyllactose (6′-SL)

Das humane Milch-Oligosaccharid 6′-SL (6′-Sialyllactose) ist das in der Muttermilch am häufigsten vorkommende sialylierte HMO. 

 

 

Gesundheitsvorteile und Studien

Zu den spezifischen funktionalen Vorteilen von 6′-SL gehört die Reduzierung des Risikos der Anhaftung schädlicher Bakterien und ihrer Proteine.1, 2, 3 3′-SL und 6′-SL unterstützen insbesondere die Gehirnentwicklung bei Säuglingen, indem sie Sialinsäure liefern, einen wesentlichen Baustein für Neuronen.4


Quellenangaben

1 Simon et al. “Inhibition of Helicobacter pylori binding to gastrointestinal epithelial cells by sialic acid-containing oligosaccharides.” Infect Immun.2(1997): 750–757.
2 Amr El-Hawiet, Elena N Kitova, John S Klassen, “Recognition of human milk oligosaccharides by bacterial exotoxins”. Glycobiology, Volume 25, Issue 8, (2015): 845–854.
3 Hester et al. “Human milk oligosaccharides inhibit rotavirus infectivity invitro and in acutely infected piglets.” J. Nutr. 110.7 (2013): 1233−42.
4 Wang B. “Molecular Mechanism Underlying Sialic Acid as an Essential Nutrient for Brain Development and Cognition.” Nutrition, 1.3 (2012): 465S-472S.

Teilen