Möglicherweise wurden Sie durch eine Online-Aktion von der Webseite der UAS Labs auf diese Seite weitergeleitet. Diesem Vorgang liegt der Kauf von UAS Labs durch Chr. zugrunde.

Darreichungsformen und Verpackungsoptionen

Unsere integrierten probiotischen Lösungen bieten Herstellern eine große Auswahl an Darreichungsformen und Verpackungsoptionen, die eine einfache Gestaltung des perfekten probiotischen Produkts ermöglichen

Bei Chr. Hansen wissen wir, dass die von uns angebotenen Lösungen so einzigartig sein müssen wie die Kunden, die wir bedienen. Wir bieten unseren Kunden ein breites Spektrum von Darreichungsformen und Verpackungsoptionen, die eine einfache Gestaltung des perfekten probiotischen Produkts ermöglichen.

Die von uns hergestellten Probiotika können in einer Vielzahl unterschiedlicher Darreichungsformen verwendet werden. So können Sie die Lösung auswählen, die den einzigartigen Bedürfnissen Ihrer Konsumenten am besten gerecht wird.

 

Darreichungsformen

Zu den Darreichungsformen gehören:  

  • Pulvermischungen für Säuglingsanfangsnahrung: Diese probiotischen Pulvermischungen werden unter Einhaltung höchster Qualitätsstandards hergestellt und können problemlos in Rezepturen für Säuglingsanfangsnahrung aufgenommen werden. 

  • Öltropfen: Probiotische Öltropfen sind ideal, um Säuglinge mit Probiotika zu versorgen. Die Öltropfen werden über den integrierten Tropfer exakt dosiert und können bei Raumtemperatur gelagert werden. Unsere Öltropfen sind für eine einfache und bequeme Anwendung konzipiert und müssen vor der Verwendung nur ein wenig geschüttelt werden. Öltropfen haben ein Clean Label und sind in bernsteinfarbenen Glasflaschen verpackt, um empfindliche Stämme vor Licht zu schützen. 

  • Pulver: Probiotisches Pulver ist eine wasserlösliche Darreichungsform, die zum direkten Verzehr leicht in ein Lieblingsessen oder -getränk gemischt werden kann. Pulver eignen sich ideal für Verbraucher jeden Alters und können besonders für Menschen von Vorteil sein, denen das Schlucken von Tabletten schwer fällt.  

  • Kapseln: Gemüsebasierte Kapseln mit Probiotika sind in verschiedenen Größen erhältlich, einschließlich 00, 0, 1 und 3. Wir bieten auch Optionen für Kapseln mit verzögerter Freisetzung sowie klare, farbige und titanoxidfreie Varianten. Kapseln sind als leicht verdauliche Darreichungsform gedacht, welche die probiotische Überlebensfähigkeit im Magen maximiert. 

  • Kautabletten: Kautabletten sind in verschiedenen Geschmacksrichtungen für Kinder und Erwachsene erhältlich. Standard-Tabletten sind rund, können aber in verschiedenen Größen und Formen für Produzenten erstellt werden, die etwas Besonderes suchen.  

  • Lutschtabletten: Für Produkte, die sich auf die Mundgesundheit konzentrieren, bieten wir als Darreichungsform auch Lutschtabletten an. Lutschtabletten bieten Verbrauchern eine bequeme Möglichkeit, ihre täglichen Probiotika unterwegs einzunehmen. 

  • DryCap-Shots: DryCap-Shots enthalten jeweils eine Portion Flüssigkeit und Probiotika, wobei die beiden Komponenten bis zum Konsum getrennt in einem Fläschchen und einer Aluminium-Blisterverpackung aufbewahrt bleiben. Durch diese Trennung bleiben die Vorteile der Probiotika erhalten. Kurz vor der Verwendung werden die beiden Komponenten im Fläschchen zusammengebracht, kurz geschüttelt und dann konsumiert.  
 

Verpackungsoptionen

Wir bieten ein umfangreiches Sortiment an Verpackungsoptionen für alle unsere probiotischen Anwendungen. Alle Verpackungen wurden entwickelt, um die fertigen Produkte zu schützen und eine optimale probiotische Lebensfähigkeitzu unterstützen. 

  • Fläschchen mit Stabilitätsschutz: Dieses Fläschchen mit Trockenmittel ist eine innovative Verpackungslösung, die eine Trockenmittelschicht um die gesamte Innenfläche der Flasche besitzt. Sie schützt probiotische Produkte vor Feuchtigkeit und bietet bis zum Verzehr des Produkts eine für das Überleben der probiotischen Organismen optimale Umgebung. Fläschchen mit Stabilitätsschutz sind in verschiedenen Größen erhältlich und können sowohl mit Schraubverschluss als auch mit Klappdeckel gestaltet werden. 

  • Braunglasflaschen: Bernsteinfarbene Glasflaschen sind eine traditionelle Verpackungsoption zum Schutz vor Feuchtigkeit und Licht. Diese Flaschen verfügen über ein Trockenmittel, eine Lift 'n Peel -Induktionsversiegelung, einen Schraubverschluss und eine Halsbanderole für optimale Stabilität. Sie sind in verschiedenen Größen erhältlich. 

  • Aluminiumflaschen: Aluminiumflaschen sind eine Alternative zu Fläschchen auf Polymerbasis oder Glasflaschen. Sie bieten eine hohe Feuchtigkeitsbarriere zum Schutz vor Feuchtigkeit und Licht und enthalten zusätzliches Trockenmittel im Deckel für einen verbesserten Schutz vor Feuchtigkeit.  

  • Stick-Packs: Stick-Packs sind eine Option für probiotische Pulver und in verschiedenen Größen erhältlich. Diese Verpackungsart bietet eine praktische Einzelportion mit probiotischem Pulver, die einfach zu einem Lebensmittel oder Getränk gemischt oder direkt verzehrt werden kann. 

  • T-Win®-Stick: Der T-Win®-Stick ist eine Doppelstick-Packung. Sie bietet Kunden die Möglichkeit, ein Kombinationsprodukt zu verkaufen, bei dem die Probiotika getrennt von anderen Wirkstoffen verpackt und erst kurz vor dem Verzehr zugemischt werden können.  

  • Alu-Alu-Blisterverpackung: Blisterpackungen sind in verschiedenen Größen erhältlich und enthalten Alu-Alu. Hierbei handelt es sich um eine mehrlagige Struktur, die lichtempfindliche Inhaltsstoffe wie beispielsweise probiotische Nahrungsergänzungsmittel schützt. Diese Verpackungen sind eine ideale Option für Reise- und Single-Serve-Produkte. Die individuelle Verpackung jeder Portion bewahrt die Frische und Stabilität ungeöffneter Einheiten. 

Gehen Ihnen noch weitere Dinge durch den Kopf? Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören! Wenden Sie sich an Ihren Vertriebsmitarbeiter vor Ort und lassen Sie sich von uns bei der Gestaltung des perfekten Produkts unterstützen. 


 

Diese Mitteilung ist nur für Geschäftskunden und Fachleute im Gesundheitswesen bestimmt. Diese Mitteilung ist nicht für Endverbraucher von Konsumgütern bestimmt. Keine der hier genannten Wirkungen sind als verbindliches Leistungsversprechen zu verstehen.  

Teilen