David Zilber (früher Noma) geht Fermenationspartnerschaft mit Chr. Hansen ein

David Zilber (früher Noma) geht Fermenationspartnerschaft mit Chr. Hansen ein
„Die Fermentation wird demokratisiert und das wollen wir beide beschleunigen.“ (Foto von Asmund Sollihøgda)
Pressemitteilung | Oct 06. 2020 08:51 GMT

Neue Partnerschaft soll Fermentation demokratisieren und innovative Lösungen für klimafreundliche Lebensmittel schaffen

In den letzten fünf Jahren war David Zilber der Leiter des Fermentationslabors beim dänischen Restaurant Noma, das in den letzten zehn Jahren mehrmals als eines der besten Restaurants der Welt ausgezeichnet wurde. Kürzlich entschied er, dass die Zeit für eine neue Herausforderung gekommen sei. Aufgrund der offensichtlichen Fermentationskompetenz und des starken Nachhaltigkeitsprofils von Chr. Hansen war eine Partnerschaft mit dem 145 Jahre alten globalen Bioscience-Unternehmen der für ihn logische nächste Karriereschritt:

„Bei Noma hatte ich das Gefühl, alles erreicht zu haben, was ich mir vorgenommen hatte, und sogar noch mehr. Außerdem hat mich die Pandemie wirklich dazu gebracht, die Welt aus einer neuen Perspektive zu sehen. Ich wollte die Werte und Grundsätze, an die ich glaube, auf die nächste Ebene heben und ausbauen, um echte Veränderungen im Lebensmittelsystem zu bewirken. Und Chr. Hansen ist bereits eine führende Triebkraft auf diesem Gebiet. Eine Triebkraft im Bereich guter Mikroben, in dem ich meine Fähigkeiten einsetzen kann, um köstliche und gesunde Lösungen zu entwickeln. Ich möchte einige der Ideen, die ich mir vorgestellt habe, auf Probleme in großem Maßstab anwenden und versuchen, dabei so viel Gutes wie möglich zu bewirken. Beide Seiten haben eine gemeinsame Mission. Und deshalb fühlt sich das für mich wirklich perfekt an“, sagt Zilber.

Zilber glaubt, dass in den 40.000 mikrobiellen Stämmen von Chr. Hansen noch ein großes Potenzial liegt. „Dies ist ein viel zu wenig erforschter Bereich des Lebens. Es gibt so viel Reichtum in der natürlichen Welt, so viele organische Moleküle, die erzeugt werden könnten. Welche köstlichen Aromen haben die Menschen noch nicht geschmeckt? Es gibt so viel zu tun und für mich sind Mikroben ein Grundpfeiler für diese Lösungen und Chr. Hansen ist der ideale Partner dabei. Die Fermentation wird demokratisiert und das wollen wir beide beschleunigen.“

Die Möglichkeiten der Fermentation erweitern – die freundlichen Mikroorganismen und echten Meisterköche hinter einigen der weltweit am meisten geschätzten Lebensmittel

Chr. Hansen freut sich ebenso über diese Zusammenarbeit zwischen Zilber und seinen erstklassigen Wissenschaftlern. „Wir freuen uns sehr, David Zilber bei Chr. Hansen begrüßen zu können. Er hat ganz besondere Erfahrungen in der spannenden Welt der Fermentation gesammelt, bei der es sich im Wesentlichen um den biochemischen Abbau einer Substanz durch Mikroben handelt, die sowohl Lebensmittel konservieren als auch einzigartige Aromen, Texturen und dadurch eine verbesserte Ernährung schaffen“, erklärt Laurent Hubert, Vice President FC&E, Head of Food & Beverages bei Chr. Hansen.

„Gemeinsam wollen wir die Möglichkeiten der Fermentation erweitern Wir werden uns darauf konzentrieren, bahnbrechende Innovationen mit neuen Geschmacksrichtungen, Erlebnissen, Pflanzen usw. zu liefern ... Wir möchten unseren Kunden noch bessere sensorische Erlebnisse bieten und eine schnelle Prototypenproduktion von fermentierten Pflanzenbasen schaffen. David Zilber wird seine Ideen in seinem eigenen Fermentationslabor entwickeln, das gerade eingerichtet wird. Wir sind überzeugt, dass er einige einzigartige Lösungen zum Wohle der Menschen und des Planeten auf den Tisch bringen kann. Die Fermentation ist eine Technologie, die seit Tausenden von Jahren eingesetzt wird. Bis heute schöpfen wir jedoch noch lange nicht sein volles Potenzial aus, um globale Herausforderungen wie eine nachhaltige Lebensmittelproduktion, die Bekämpfung von Lebensmittelverschwendung und den Klimawandel anzugehen“, fährt Hubert fort.

Zilber und Chr. Hansen sind laut Hubert ein einzigartiges Setup: „David Zilber ist jemand, der sehr durchdacht ein breites und vielfältiges Publikum ansprechen und seine innovativen Erkenntnisse über die Fermentation weitergeben kann. Die Zusammenarbeit zwischen dieser Persönlichkeit und einem Unternehmen, das seit fast 150 Jahren im Fermentationsgeschäft tätig ist, liefert hoffentlich eine fruchtbare Mischung aus Engagement, wissenschaftlichem Wissen und Zielstrebigkeit. Dies ist eine Partnerschaft, die aus Leidenschaft für die Fermentation geboren wurde. David Zilber kommt aus einem der wohl besten Restaurants der Welt zu einem der nachhaltigsten Unternehmen der Welt. Gemeinsam können wir zu einem nachhaltigen und geschmackvollen Lebensmittelsystem beitragen. Dies wird ein wichtiger Vorteil für die Entwicklung unserer beiden Leuchttürme sein: Dies wird ein wichtiger Vorteil für die Entwicklung unserer beiden Leuchttürme sein: Bioprotection (mit Lebensmittelkulturen gegen Lebensmittelabfälle) und fermentierte Pflanzenbasen, die  kürzlich als Leuchtturmprojekte vorgestellt wurden. Wir freuen uns auf eine konstruktive Zusammenarbeit.“


Chr. Hansen ist ein weltweit tätiges, breit aufgestelltes Biotechnologie-Unternehmen, das Lösungen mit natürlichen Inhaltsstoffen für die Lebensmittel-, Ernährungs-, Pharma- und Agrarindustrie entwickelt. Wir bei Chr. Hansen sind hervorragend positioniert, um positive Veränderungen durch mikrobielle Lösungen voranzutreiben. Seit über 145 Jahren setzen wir uns für eine nachhaltige Landwirtschaft, Clean-Label-Produkte und ein gesünderes Leben für mehr Menschen auf der ganzen Welt ein. Unsere mikrobielle Plattform und Fermentationstechnologie, einschließlich unseres vielfältigen und beeindruckenden Bestands von rund 40.000 mikrobiellen Stämmen, besitzen bahnbrechendes Potenzial. Abgestimmt auf Kundenbedürfnisse und internationale Trends erschließen wir weiterhin die Kraft guter Bakterien, um auf weltweite Herausforderungen wie Lebensmittelverschwendung, globale Gesundheit und den übermäßigen Einsatz von Antibiotika und Pestiziden zu reagieren. Als das weltweit nachhaltigste Biotechnologie-Unternehmen berühren wir jeden Tag das Leben von mehr als 1 Milliarde Menschen. Unser Ziel „Grow a better world. Naturally“ wird angetrieben durch unsere Innovationsgeschichte, Neugierde und Pionierarbeit in der Wissenschaft und ist das Herzstück von allem, was wir tun.

Teilen