Bacthera erhält Herstellungslizenzen in der Schweiz und in Dänemark

Bacthera erhält Herstellungslizenzen in der Schweiz und in Dänemark
Bacthera will Kunden in die Lage versetzen, Patienten durch Pionierleistungen in der LBP-Industrie vielversprechende Behandlungen zugänglich zu machen
Pressemitteilung | May 31. 2021 07:00 GMT

Chr. Hansens Joint Venture mit Lonza erreicht einen wichtigen Meilenstein und kann jetzt mit der Lieferung lebender biotherapeutischer Produkte beginnen 

Nach GMP-Inspektionen durch Swissmedic im Bacthera-Arzneimittelproduktwerk in Basel, Schweiz, und durch die Dänische Arzneimittelbehörde im Bacthera-Arzneimittelwirkstoffwerk in Hoersholm, Dänemark, haben beide Einrichtungen von den jeweiligen nationalen Gesundheitsbehörden Herstellungslizenzen erhalten. 

Bacthera darf nun als spezialisiertes Auftragsentwicklungs- und Produktionsunternehmen (CDMO) Kunden mit Arzneimitteln aus einer der weltweit fortschrittlichsten Lieferketten der Pharmaproduktion für lebende biotherapeutische Produkte (LBP) versorgen. Hierbei handelt es sich um eine neue Therapeutika-Klasse auf Grundlage von Mikroben. 

„Diese Lizenzen waren ein wichtiger Meilenstein, den es nach der Gründung von Bacthera zu erreichen galt. Ich freue mich sehr, dass wir unseren Kunden jetzt LBP-Arzneimittel für klinische Studien an Menschen und letztlich auch für kommerzielle Produkte liefern können. Ich bin sehr stolz darauf, was unser Team erreicht hat“, stellt Lukas Schüpbach, CEO von Bacthera, fest. 

„Die Herstellungslizenz ist ein wichtiger Meilenstein für unseren Leuchtturm Mikrobiom und eine Grundvoraussetzung für die aufstrebende LBP-Industrie. Wir sind begeistert, dass Bacthera jetzt wirklich damit beginnen kann, seine Vision und sein Geschäftsmodell mit dem Ziel zu realisieren, ein weltweit führendes CDMO in diesem entwicklungsstarken Marktsegment zu werden“, sagt CEO Mauricio Graber, Chr. Hansen. 

„Der adressierbare Markt für klinische und kommerzielle Produkte besitzt langfristig das Potenzial, die Marke von einer Milliarde EUR zu übertreffen. Angesichts einer wachsenden Zahl von Therapien, die auf das Mikrobiom abzielen, stellt die Herstellungslizenz für Bacthera ein sehr wichtiges Zwischenziel dar. Sie wird es dem Unternehmen erlauben, seinen Geschäftszweck zu erfüllen, Patienten mit noch unerfüllten medizinischen Bedürfnissen innovative lebende biotherapeutische Produkte verfügbar zu machen“, ergänzt Jean-Christophe Hyvert, President, Division Head Biologics, Cell and Gene, Lonza. 

„Bacthera will Kunden in die Lage versetzen, Patienten durch Pionierleistungen in der LBP-Industrie vielversprechende Behandlungen anzubieten. Wir empfinden es als äußerst lohnenswert, gemeinsam mit unseren Kunden ein noch jungfräuliches Gebiet im Bereich Mikrobiom zu erschließen“, so Schüpbach weiter.

Wenden Sie sich für weitere Informationen bitte an:

Chr. Hansen: Seyer-Hansen Director, Head of Media Relations, Tel. +45 60 38 62 07, dksash@chr-hansen.com

Lonza: Victoria Morgan Head of External Communications, Lonza Group Ltd, Tel. +41 61 316 2283, victoria.morgan@lonza.com bzw. Dirk Oehlers, Investor Relations, Lonza Group Ltd, Tel. +41 61 316 8540, dirk.oehlers@lonza.com 

Bacthera: Sven Hollmann, Media Bacthera, shol@bachtera.com bzw. Alain Heron, Commercial Bacthera, alhe@bacthera.com

Über lebende biotherapeutische Produkte
Lebende biotherapeutische Produkte (kurz LBP) werden manchmal scherzhaft auch als „bugs as drugs“ (dt. Tierchen als Medikamente) bezeichnet. Sie stellen eine neue therapeutische Form dar, die von verschiedenen Biotechnologie- und Pharmaunternehmen auf der ganzen Welt entwickelt wird. Dass ihr aktiver Wirkstoff ein lebender Organismus ist, macht LBPs so einzigartig. Meist handelt es sich dabei um ein Bakterium, das vielversprechend für die Behandlung einer oder manchmal mehrerer Krankheiten zu sein scheint. LBPs sind vielfältig und können beispielsweise aus einem einzelnen Organismus, einem genetisch veränderten Organismus oder einem Zusammenschluss von Organismen bestehen. 

Über Bacthera
Bacthera wurde Ende 2019 als ein gleichberechtigt (50/50) kontrolliertes Joint Venture zwischen Chr. Hansen und Lonza AG gegründet, um speziell die Bedürfnisse der wachsenden LBP-Industrie zu bedienen. Chr. Hansen und Lonza investieren zu gleichen Teilen insgesamt 90 Millionen EUR in das Joint Venture. Die beiden Muttergesellschaften haben Bacthera gleich zu Anfang mit der notwendigen Expertise und den Möglichkeiten zur Produktion von Bakterien für pharmazeutische Zwecke ausgestattet. Bacthera bietet ein überzeugendes Portfolio von Dienstleistungen an, das sich über den gesamten LBP-Lebenszyklus und die Prozesskette erstreckt, die von der technischen Forschung und Entwicklung über die cGMP-Herstellung bis zur Qualitätsprüfung von Arzneimittelwirkstoffen und Arzneimittelprodukten reicht. Bacthera betreibt sein Geschäft von seiner Zentrale und dem Center of Excellence für Arzneimittelprodukt-Verfahrensentwicklung und Herstellung sowie analytische Qualitätsprüfung in Basel, Schweiz, und seinem Center of Excellence für Entwicklung von Arzneimittelwirkstoffen, analytische Entwicklung und Herstellung in Hoersholm, Dänemark, aus. 

Über Lonza
Lonza ist ein bevorzugter globaler Partner in den Märkten Pharma, Biotechnologie und Ernährung. Unsere Arbeit hat zum Ziel, Krankheiten zu verhindern und eine gesündere Welt zu ermöglichen, indem wir unsere Kunden dabei unterstützen, neue und innovative Medikamente zu liefern, die bei der Behandlung eines breiten Spektrums von Krankheiten helfen. Wir erreichen dies, indem wir technologische Erkenntnisse mit Herstellungsverfahren der Weltklasse, wissenschaftlicher Expertise und Verfahrenskompetenz kombinieren. Mit diesem Leistungspaket können wir unseren Kunden die Kommerzialisierung ihrer Entdeckungen und Innovationen im Gesundheitswesen ermöglichen. Lonza wurde 1897 in den Schweizer Alpen gegründet und ist heute auf fünf Kontinenten aktiv. Mit beinahe 14.000 Vollzeitbeschäftigten verfügen wir über leistungsstarke Teams und individuelle Talente, die gleichermaßen in unserem eigenen Unternehmen wie auch in den Gemeinschaftsprojekten, in denen wir tätig sind, einen bedeutenden Unterschied machen. 2020 hat das Unternehmen einen Umsatz von 4,5 Milliarden CHF bei einem EBITDA im Kerngeschäft von 1,4 Milliarden CHF erwirtschaftet. Besuchen Sie für weitere Informationen bitte www.lonza.com. 

Nähere Informationen und Haftungsausschluss 
Lonza Group Ltd hat ihren Hauptsitz in Basel, Schweiz, und ist an der SIX Swiss Exchange börsennotiert. Das Unternehmen verfügt über eine weitere Börsennotierung an der Singapore Exchange Securities Trading Limited („SGX-ST“). Lonza Group Ltd unterliegt nicht den fortlaufenden Notierungsanforderungen der SGX-ST, jedoch weiterhin den Regeln 217 und 751 des SGX ST Listing Manual. Bestimmte in dieser Mitteilung behandelte Themen können zukunftsgerichtete Aussagen begründen. Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen und Schätzungen von Lonza Group Ltd, wobei Lonza Group Ltd nicht gewährleisten kann, dass diese Erwartungen und Schätzungen erfüllt werden. Investoren werden darauf hingewiesen, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen mit Risiken und Unsicherheiten behaftet und in ihrer Gesamtheit ausdrücklich eingeschränkt gültig sind. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund verschiedener Faktoren in der Zukunft wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung abweichen. Außerdem lehnt Lonza Group Ltd, soweit nicht gesetzlich dazu angehalten, jede Absicht oder Verpflichtung ab, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen zu aktualisieren.


Chr. Hansen ist ein weltweit tätiges, breit aufgestelltes Biotechnologie-Unternehmen, das Lösungen mit natürlichen Inhaltsstoffen für die Lebensmittel-, Ernährungs-, Pharma- und Agrarindustrie entwickelt. Wir bei Chr. Hansen sind hervorragend positioniert, um positive Veränderungen durch mikrobielle Lösungen voranzutreiben. Seit über 145 Jahren setzen wir uns für eine nachhaltige Landwirtschaft, Clean-Label-Produkte und ein gesünderes Leben für mehr Menschen auf der ganzen Welt ein. Unsere mikrobielle Plattform und Fermentationstechnologie, einschließlich unseres vielfältigen und beeindruckenden Bestands von rund 40.000 mikrobiellen Stämmen, besitzen bahnbrechendes Potenzial. Abgestimmt auf Kundenbedürfnisse und internationale Trends erschließen wir weiterhin die Kraft guter Bakterien, um auf weltweite Herausforderungen wie Lebensmittelverschwendung, globale Gesundheit und den übermäßigen Einsatz von Antibiotika und Pestiziden zu reagieren. Als das weltweit nachhaltigste Biotechnologie-Unternehmen berühren wir jeden Tag das Leben von mehr als 1 Milliarde Menschen. Unser Ziel „Grow a better world. Naturally“ wird angetrieben durch unsere Innovationsgeschichte, Neugierde und Pionierarbeit in der Wissenschaft und ist das Herzstück von allem, was wir tun.

Teilen