Wir engagieren uns dafür, dem Klimawechsel Einhalt zu gebieten

Beitritt zur Science Based Targets Initiative für die Begrenzung der Erderwärmung

CEO Mauricio Graber signing the commitment to Science Based Targets
Jul 01. 2020 11:35 GTM

Chr. Hansen ist der Science Based Targets Initiative (SBTi) für die Begrenzung der Erderwärmung beigetreten. Sie steht unter der Leitung von UN-Agenturen und führenden Organsationen. Dieser Beitritt ist ein Schritt auf dem Weg, unser Geschäft an den Zielen des Pariser Klimaabkommens auszurichten. 

Gemäß SBTi müssen wir die Erderwärmung im Vergleich zum vorindustriellen Niveau begrenzen, um den Wandel hin zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft sicherzustellen und einige der schlimmsten Auswirkungen auf das Weltklima abzumildern. Auf diese Weise soll irreparabler Schaden an unseren Gesellschaften, Wirtschaftssystemen und der Natur verhindert werden.

Klimafreundliche Zukunft
„Indem wir uns wissenschaftlich fundierte Ziele setzen, leisten wir einen Beitrag zu einer klimafreundlicheren Zukunft“, sagt Chr. Hansens CEO Mauricio Graber. 

Die letzten Monate haben gezeigt, dass sich Dinge deutlich beschleunigen lassen, wenn Industrien, Regierungen und Gemeinschaften wirklich zusammenarbeiten. Wenn während dieser Covid-19-Pandemie eines deutlich geworden ist, dann ist es unsere Abhängigkeit von der Natur und von einem stabilen globalen Nahrungsmittel- und Gesundheitssystem. Darum ist dies eine einzigartige Chance, auf breiter Front aktiv zu werden und sicherzustellen, dass wir nicht wieder in alte Gewohnheiten zurückfallen. Der Neustart unserer Wirtschaft muss auf einem grünen Fundament erfolgen und es der Privatwirtschaft und öffentlichen Einrichtungen erlauben, mit dem Wiederaufbau etwas Besseres zu schaffen.“

Unternehmerische Verantwortung
Um nachhaltige Innovationen zur Bewältigung globaler Herausforderungen auf den Markt zu bringen, kann sich Chr. Hansen auf mehr als 145 Jahre Erfahrung stützen. Beispielsweise können unsere Lebensmittelkulturen den Verderb fermentierter Milchprodukte wie z. B. Joghurt verzögern. Damit können wir die Menge an Joghurtabfall reduzieren und gleichzeitig einen positiven Beitrag zur CO2-Bilanz leisten. 

Nachhaltigkeit ist ein entscheidender Bestandteil von Chr. Hansens DNA. Darum betrachten wir es als unsere unternehmerische Verantwortung, einen Beitrag beim Kampf gegen den Klimawandel zu leisten. Im Januar wurden wir von Corporate Knights als weltweit nachhaltigstes Unternehmen für Lebensmittelzusatzstoffe  ausgezeichnet und wir sind bestrebt, unsere Auswirkungen auf die Umwelt weiter zu minimieren.

Nachhaltiger Lieferant
„Der Beitritt zu Science Based Targets zeigt deutlich, dass wir noch mehr Energie für unser Engagement zur Begrenzung des globalen Klimawandels aufwenden“, sagt Torsten Steenholt, Executive Vice President von Global Operations bei Chr. Hansen. „Im letzten Jahr haben wir unser CO2 -Effizienzziel erreicht. Diesen Kurs wollen wir halten und definieren gegenwärtig entlang unserer gesamten Wertschöpfungskette wissenschaftlich fundierte CO2-Reduktionsziele. Wir werden noch härter dafür arbeiten, ein nachhaltiger Lieferant zu werden, und uns dabei auf die Reduzierung der Emissionen aus Produktion und Transport konzentrieren. Unsere Innovationsteams suchen außerdem kontinuierlich nach neuen Wegen für das Upcycling und die Transformation von Ressourcen. So bieten wir unseren Kunden beispielsweise konzentriertere Kulturen mit einer besseren CO2-Bilanz an.“


Chr. Hansen ist ein weltweit tätiges, breit aufgestelltes Biotechnologie-Unternehmen, das Lösungen mit natürlichen Inhaltsstoffen für die Lebensmittel-, Ernährungs-, Pharma- und Agrarindustrie entwickelt. Wir bei Chr. Hansen sind hervorragend positioniert, um positive Veränderungen durch mikrobielle Lösungen voranzutreiben. Seit über 145 Jahren setzen wir uns für eine nachhaltige Landwirtschaft, Clean-Label-Produkte und ein gesünderes Leben für mehr Menschen auf der ganzen Welt ein. Unsere mikrobielle Plattform und Fermentationstechnologie, einschließlich unseres vielfältigen und beeindruckenden Bestands von rund 40.000 mikrobiellen Stämmen, besitzen bahnbrechendes Potenzial. Abgestimmt auf Kundenbedürfnisse und internationale Trends erschließen wir weiterhin die Kraft guter Bakterien, um auf weltweite Herausforderungen wie Lebensmittelverschwendung, globale Gesundheit und den übermäßigen Einsatz von Antibiotika und Pestiziden zu reagieren. Als das weltweit nachhaltigste Biotechnologie-Unternehmen berühren wir jeden Tag das Leben von mehr als 1 Milliarde Menschen. Unser Ziel „Grow a better world. Naturally“ wird angetrieben durch unsere Innovationsgeschichte, Neugierde und Pionierarbeit in der Wissenschaft und ist das Herzstück von allem, was wir tun.


Teilen