Chr. Hansen übernimmt UAS Laboratories LLC mit dem Ziel, seine mikrobielle Plattform auszubauen und die Produktionsflexibilität bei Probiotika zu stärken

Chr. Hansen übernimmt UAS Laboratories LLC mit dem Ziel, seine mikrobielle Plattform auszubauen und die Produktionsflexibilität bei Probiotika zu stärken
Pressemitteilung | Jun 09. 2020 15:40 GMT

Die Chr. Hansen Holding A/S hat heute einen Vertrag mit den Eigentümern von UAS Laboratories LLC („UAS Labs“) zur hundertprozentigen Übernahme des in Wisconsin ansässigen B2B-Unternehmens, das sich auf klinisch dokumentierte Probiotika spezialisiert hat, geschlossen. Der Kauf von UAS Labs wird die globale mikrobielle Plattform und das Human-Health-Geschäft von Chr. Hansen stärken und erweitern. Er steht im Einklang mit dem strategischen Ziel arrondierender Unternehmensakquisitionen, die zur mikrobiellen Plattform passen.

UAS Labs wird vom privaten Beteiligungsfonds Lakeview Equity Partners, dem Managementteam und anderen Anteilseignern zu einem Geschäftswert von 530 Millionen US-Dollar nach Steuern übernommen. UAS Labs beschäftigt 230 Mitarbeiter. Es wird für 2020 ein Umsatz von ca. 85 Millionen US-Dollar und ein EBITDA von mehr als 30 Millionen US-Dollar vor den Synergien erwartet.

Highlights:

  • Die Erfolgsbilanz von UAS Labs und das starke organische Wachstum basieren auf dokumentierten Stämmen und hochwirksamen Probiotika-Mischungen aus mehreren Spezies zur Nahrungsergänzung, die in vielen Anwendungsbereichen zum Einsatz kommen
  • Sechs markenrechtlich geschützte Stämme für verschiedene Indikationen wie Verdauungsstörungen, Stimulierung des Immunsystems, Probiotika für Kleinkinder, Gewichtskontrolle und andere Anwendungen
  • Eine breitere Angebotspalette führt zu Umsatzsynergien bei bestehenden Kunden und generiert neue Zielgruppen
  • Zwei GMP-Einrichtungen in Wisconsin, ganz in der Nähe von Chr. Hansens eigenen Einrichtungen in Milwaukee, die über Kapazitäten für Fermentation und Weiterverarbeitung verfügen, werden die Produktionsstätten von Chr. Hansen ergänzen und erlauben mehr Flexibilität bei der Abstimmung von Investitionsausgaben in den kommenden Jahren
  • Viele Berührungspunkte zu Chr. Hansen durch ein erhebliches Produktions- und Innovationspotenzial sowie wirtschaftliche Synergien, vor allem im Segment Human Health
  • Der Ausblick von Chr. Hansen für 2019/20 bleibt unverändert, trotz einer geringfügigen negativen Auswirkung auf das EBIT, was vom Zeitpunkt des Abschlusses abhängt
  • Minmaler Anstieg des EBITDA im Wirtschaftsjahr 2020/21, EBIT-Marge bis 2024/25 neutral bis leicht positiv

Der Transaktionsabschluss bedarf noch der Zulassung durch die Wettbewerbsbehörden in den USA.

Mauricio Graber, CEO von Chr. Hansen, sagt: „Wir können die Akquisition von UAS Labs kaum erwarten und sind gespannt auf die Zusammenarbeit mit den talentierten Mitarbeitern. Mit vereinten Kräften können wir an unserem gemeinsamen Ziel – der Entwicklung und Erweiterung des weltweiten Probiotika-Marktes – arbeiten. Wir rechnen fest damit, die Stärken beider Unternehmen auszubauen. Die zwei Produktionsanlagen von UAS Labs in den USA werden unsere Produktionsflexibilität und -kapazität steigern und gleichzeitig für mehr Ausgewogenheit bei unserer geografischen Präsenz sorgen. Wir sind davon überzeugt, dass die Übernahme von UAS Labs unsere Bemühungen beschleunigen wird, das Wachstum unseres Geschäftsbereichs Gesundheit & Ernährung weltweit und besonders in den asiatischen Märkten voranzutreiben.“

Kent Velde, Präsident von Lakeview Equity Partners, meint: „Durch das Führungsverhalten und die strategische Vision des Leitungsteams von UAS Labs, mit dem wir erstmals im Rahmen dieser Investition zusammengearbeitet haben, erreichte UAS Labs eine neue Stufe in der globalen Probiotika-Industrie. Wir sind von dieser Partnerschaft begeistert. Das Unternehmen ist für weiteres Wachstum und Erfolg innerhalb der Geschäftsplattform von Chr. Hansen hervorragend positioniert.“

Kevin Mehring, CEO von UAS Labs, sagt: „In den vergangenen sieben Jahren durfte ich das Team von UAS Labs mit unseren wissenschaftsbasierten Probiotika-Lösungen leiten. Wir haben unsere Produktionskompetenz vom Stamm bis zur fertigen Lösung ausgebaut und perfektioniert und unsere Teilnahme an klinischen Studien verstärkt. Ich bin sehr stolz auf all die engagierten Mitarbeiter, die uns durch ihre unermüdliche Arbeit bis zu diesem Punkt gebracht haben. Wir können den Zusammenschluss mit Chr. Hansen kaum erwarten und freuen uns auf unsere gemeinsame Vision und Perspektive.“

Finanzielle Auswirkungen und Ausblick
Die Übernahme erfolgt in völligem Einklang mit den Kapitalzuweisungsprinzipien von Chr. Hansen und beeinträchtigt in keiner Weise die Fähigkeit zur Ausschüttung einer Basisdividende in Höhe von 40 bis 60 % des Nettogewinns. Der Kaufpreis wird über eine zinsgünstige Zwischenfinanzierung durch Hausbanken aufgebracht.

Der Transaktionsabschluss bedarf noch der regulatorischen Genehmigung in den USA, die in den nächsten drei Monaten erwartet wird. Der Gesamtjahresausblick für das organische Wachstum und den freien Cashflow vor Akquisitionen und Sondereinflüssen bleibt unverändert. Je nach dem Zeitpunkt des Abschlusses wird der Ausblick auf die EBIT-Marge vor Sondereinflüssen im Geschäftsjahr 2019/20 geringfügig belastet, aber die Prognose von ca. 29,5 % bleibt bestehen. Im Geschäftsjahr 2020/21 wird sich durch die Abschreibungen der erworbenen Sachanlagen und immateriellen Vermögenswerte eine negative Auswirkung auf das Konzern-EBIT vor Sondereinflüssen von etwa einem Prozentpunkt (vorläufige Schätzung) ergeben. Die Übernahme wird voraussichtlich bereits ab dem Geschäftsjahr 2020/21 für einen leichten Anstieg des EBITDA sorgen und sich im Geschäftsjahr 2024/25 neutral bis leicht positiv auf das EBIT auswirken.

Telefonkonferenz
Chr. Hansen wird am 10. Juni 2020 um 17:00 Uhr MEZ eine Telefonkonferenz durchführen. Der Zugang zur Telefonkonferenz erfolgt über https://www.chr-hansen.com/en/investors


Chr. Hansen ist ein führendes global tätiges Biotechnologieunternehmen, natürliche Produkte für die Lebensmittel-, Ernährungs-, Pharma- und Landwirtschaftsindustrie herstellt. Wir entwickeln und produzieren Kulturen, Enzyme, Probiotika und natürliche Farben für eine breite Auswahl unterschiedlicher Lebensmittel, Süßwaren, Getränke, Nahrungsergänzungsmittel, Tierfutter und zum Pflanzenschutz. Die Grundlage für unsere innovativen Produkte bilden über 40.000 Mikroorganismenstämme – wir nennen sie gerne „gute Bakterien“. Mit unseren Produkten können die Hersteller mit weniger mehr produzieren und den Einsatz chemischer und anderer synthetischer Zusatzstoffe reduzieren. Darum sind unsere Produkte heutzutage von so großer Bedeutung. Bei Chr. Hansen ist unternehmerische Verantwortung ein integraler Bestandteil unserer Vision für bessere Lebensmittel und mehr Gesundheit. Im Jahr 2019 wurde Chr. Hansen von Corporate Knights als das nachhaltigste Unternehmen weltweit eingestuft. Das verdanken wir unseren intensiven Bemühungen um Nachhaltigkeit und unseren vielen partnerschaftlichen Geschäftsbeziehungen mit unseren Kunden. Seit über 145 Jahren versorgen wir unsere Partner – und damit letztendlich auch die Endverbraucher in aller Welt - mit Mehrwert. Wir sind stolz darauf, dass über eine Milliarde Menschen täglich Produkte verzehren, die unsere natürlichen Zutaten enthalten. Chr. Hansen wurde 1874 gegründet und ist an der NASDAQ Kopenhagen gelistet.

Teilen