Laut einer neuen Studie können Probiotika Erleichterung für Säuglinge mit Koliken bringen

Laut einer neuen Studie können Probiotika Erleichterung für Säuglinge mit Koliken bringen
PressemitteilungDec 04. 2019 10:01 GMT

Bis zu einem Viertel aller Säuglinge leidet unter Schreianfällen und allgemeinem Unwohlsein, häufig als Koliken bezeichnet. Eine neue Studie zeigt, dass der probiotische Stamm BB-12®1 dazu beitragen kann, die Anzahl und Dauer der Schreianfälle zu reduzieren und damit Erleichterung für die Säuglinge und ihre Eltern zu bringen

Die Ergebnisse einer neuen klinischen Studie zeigen, dass die tägliche Einnahme des probiotischen Stamms Bifidobacterium (BB-12®) Erleichterung für Säuglinge auf der ganzen Welt bringen kann, die unter Koliken leiden. 80 % der Säuglinge, die Bifidobacterium (BB-12®) als Nahrungsergänzung erhalten haben, erreichten die primären Endpunktkriterien der Studie: die Länge ihrer Schreianfälle reduzierte sich um 50 % oder mehr.

„Als vierfacher Vater weiß ich, welche Wirkung ein schreiendes Baby, das sich nicht beruhigen lässt, auf die gesamte Familie hat. Darum bin ich besonders begeistert von diesen Resultaten. Sie zeigen, dass der probiotische Stamm BB-12® zur Linderung von Koliken beitragen kann und damit in diesen ersten Lebensmonaten des Babys für die gesamte Familie eine höhere Lebensqualität verspricht“, erklärt Andrew Scorey, Leiter von Human Health bei Chr. Hansen.

Bis zu 25 % der Säuglinge weltweit leiden unter Koliken2
Endlose Schreianfälle und Unwohlsein bei Säuglingen, häufig Koliken genannt, sind nicht nur Anlass für Arztbesuche oder Schuldgefühle, Frustration und Schlafmangel bei den Eltern, sondern stellen auch eine besondere Belastung für die Säuglinge, Eltern und Betreuungspersonen dar. Koliken sind einer der häufigsten Gründe, weshalb Eltern in den ersten drei Lebensmonaten ihrer Babys einen Arzt konsultieren.3 Bis heute sind die genauen Gründe für Koliken noch weitgehend unbekannt.

Laut Definition handelt es sich bei Koliken um starke Bauchschmerzen, die durch Blähungen oder Verstopfungen verursacht werden und unter denen insbesondere Babys leiden. Die betroffenen Babys haben Schreianfälle, verziehen das rot angelaufene Gesicht, ziehen die Knie an den Bauch, ballen die Fäuste und geben reichlich Darmgase ab.4 Die Antwort scheint also im Darm zu liegen. Bei Babys mit Koliken ist die Zahl der guten Bakterien im Darm reduziert und die Konzentration unerwünschter Bakterien in ihrem Verdauungstrakt erhöht.5, 6

„Der probiotische Stamm Bifidobacterium (BB-12®) kann bei Koliken Erleichterung verschaffen, indem er die Mikrobiota von Säuglingen mit Darmdysbiose verändert. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass der Bakterienstamm seine Wirkung entfaltet, indem er die Vermehrungsrate des Bifidobakteriums erhöht und die Zunahme schädlicher Bakterien hemmt“, erklärt die leitende wissenschaftliche Beraterin bei Chr. Hansen, Ulla Holmboe Gondolf.

Einer der weltweit am besten dokumentierten Stämme
Die Studie wurde in Italien unter Leitung von Professor Roberto Berni Canani durchgeführt und in der medizinischen Fachzeitschrift Alimentary Pharmacology & Therapeutics unter dem Titel „The therapeutic efficacy of Bifidobacterium animalis subsp. lactis (BB-12®) in infant colic: a randomized, double blind, placebo-controlled trial“ veröffentlicht.

Die 80 gestillten Säuglinge in der Studie waren sieben Wochen alt oder jünger und bei allen waren Koliken gemäß Rom-III-Kriterien diagnostiziert worden. Die Säuglinge erhielten entweder ein Placebo oder 1 Milliarde lebende Bakterien des Stamms Bifidobacterium (BB-12®) in Form von Öltropfen verabreicht, die Chr. Hansen für den Zeitraum von 28 Tagen bereitgestellt hatte.

Bifidobacterium (BB-12®) wird seit 1985 weltweit als Zusatzstoff in Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln verwendet. Das Bakterium wurde in über 315 wissenschaftlichen Publikationen beschrieben, von denen mehr als 190 aus klinischen Studien hervorgegangen sind.7

Quellenangaben

1 BB-12® ist eine Marke von Chr. Hansen A/S | 2 Wolke et al. J Pediatr 2017;185:55-61.e4 | 3 Kheir et al. Ital J Pediatr, 2012;38:34| 4 National Health Service 2019; https://www.nhs.uk/conditions/colic/ | 5 Zeevenhooven et al. Nat Rev Gastroenterol Hepatol, 2018;15:479-496. | 6 Mayer et al. J Clin Invest, 2015;125:926-38. | 7 Stand August 2019.


Chr. Hansen is a leading, global bioscience company that develops natural ingredient solutions for the food, nutritional, pharmaceutical and agricultural industries. We develop and produce cultures, enzymes, probiotics and natural colors for a rich variety of foods, confectionery, beverages, dietary supplements and even animal feed and plant protection. Our product innovation is based on more than 30,000 microbial strains – we like to refer to them as ‘good bacteria’. Our solutions enable food manufacturers to produce more with less – while also reducing the use of chemicals and other synthetic additives – which make our products highly relevant in today’s world. Sustainability is an integral part of Chr. Hansen’s vision to improve food and health. In 2019 Chr. Hansen was ranked as the world’s most sustainable company by Corporate Knights thanks to our strong sustainability efforts and our many collaborative partnerships with our customers. We have been delivering value to our partners – and, ultimately, end consumers worldwide – for over 140 years. We are proud that more than one billion people consume products containing our natural ingredients every day. Revenue in the 2017/18 financial year was EUR 1,097 million. Chr. Hansen was founded in 1874 and is listed on Nasdaq Copenhagen.