Chr. Hansens Lactobacillus rhamnosus, LGG®

Der weltweit am häufigsten dokumentierte probiotische Stamm

Lactobacillus rhamnosus, LGG® (nachfolgend unter Verwendung der Marke als LGG® bezeichnet) ist der weltweit am häufigsten dokumentierte probiotische Stamm. LGG® wird ohne Sicherheitsprobleme seit 1990 weltweit als Zusatzstoff in Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln verwendet.  

Er wurde in verschiedenen Gesundheitsbereichen untersucht, bei Neugeborenen1, Frühgeborenen2, Kindern3, 4, 5, Schwangeren6, 7, Erwachsenen8 und Senioren9. Hierbei wurden keine Sicherheitsprobleme berichtet.  

Der Stamm LGG® wurde in mehr als 250 humanwissenschaftlichen Studien beschrieben.  

 

Hohe Gallen- und Säueretoleranz 

Laborstudien haben gezeigt, dass der probiotische Stamm LGG® eine hohe Gallen- und Säueretoleranz besitzt. Dies kann wichtig sein, damit der probiotische Stamm die Passage durch den Gastrointestinaltrakt überlebt und seine potenziellen vorteilhaften Wirkungen entfaltet. (Quelle: Daten von Chr. Hansen Human Health Development). 

Der Stamm LGG® unterstützt die intestinale Barrierefunktion, indem er zur intestinalen Integrität beiträgt und das Immunsystem unterstützt. (Quelle: Daten von Chr. Hansen Human Health Development).  

 

Bei Kindern gehören zu den im Zusammenhang mit dem probiotischen Stamm LGG® am intensivsten untersuchten Gesundheitsbereichen: 

  • Loser und wässriger Stuhl 
    LGG® wird mit weniger1 und kürzeren Episoden von losem und wässrigem Stuhl5, 10, 11 sowie mit normaler Darmfunktion in Verbindung gebracht3, 11 

    .
  • Gesundheitsprobleme beim Krankenhausaufenthalt  
    LGG® wird mit weniger Erkrankungen des Verdauungssystems bei Krankenhausaufenthalten in Zusammenhang gebracht4 und mit weniger Atemwegsbeschwerden, die nach einem Krankenhausaufenthalt auftreten können.

  • Immunherausforderungen in Verbindung mit Atemwegsgesundheit  
    LGG® wird mit weniger Atemproblemen in Zusammenhang gebracht4 , 12, weniger Atemproblemen, die länger als drei Tage andauern4, 12, und signifikant weniger Tagen mit Anzeichen von Atembeschwerden11 

    .
  • Mundgesundheit  
    Basierend auf Studien an Menschen und mikrobiologischer Bewertungen wurde LGG® mit gesünderen Zähnen13 und niedrigeren Konzentrationen spezifischer Bakterien in Zusammenhang gebracht, die zu einer schlechten Mundgesundheit beitragen14.  


Bei Erwachsenen gehören zu den im Zusammenhang mit dem Stamm LGG®  am intensivsten untersuchten Gesundheitsbereichen:  

  • Reisebedingter loser Stuhl  
    LGG® wird mit einer Reduzierung der Häufigkeit von losem Stuhl in Verbindung gebracht, unter dem Reisende häufig in Ländern und Regionen leiden, in denen das Risiko höher ist, mit unbekannten Bakterien in Kontakt zu kommen.8 

  • Immungesundheit  
    Die probiotische Nahrungsergänzung mit LGG® wird mit signifikant höheren Antikörperspiegeln in Zusammenhang gebracht (natürliche Proteine, die integraler Bestandteil der Immunsystemfunktion sind), was auf eine Unterstützung der Immungesundheit hindeutet.15  
 


Nur Chr. Hansen kann den echten LGG® anbieten

Chr. Hansen verwendet hochmoderne Sequenzierungsverfahren, um eine geschlossene Genom-Referenzsequenz des probiotischen Stamms LGG® zu erzeugen. Die Genombefunde und -sequenzen wurden von unabhängiger dritter Seite validiert und befürwortet. Der Produktionsstamm von Valio und Chr. Hansen ist über die letzten 25 Jahre hinweg stabil und genomisch identisch geblieben. 

Im Jahr 2019 wurde festgestellt, dass die bei der ATCC hinterlegte Referenz von LGG (ATCC53103) genomisch nicht identisch mit dem LGG®-Produktionsstamm von Chr. Hansen und der veröffentlichten LGG-Sequenz ist.16 Aus diesem Grund wurde der LGG®-Produktionsstamm von Chr. Hansen in der DSMZ-Kulturensammlung (DSM33156) hinterlegt. 

 

  • LGG® von Chr. Hansen ist seit 25 Jahren genomisch stabil  
    Dieser probiotische Stamm von Chr. Hansen ist über die letzten 25 Jahre hinweg stabil und genomisch identisch geblieben. 
  • Der echte LGG® von Chr. Hansen wurde in über 75 % aller Publikationen auf Grundlage von Studien an Menschen verwendet.
    Valio bzw. Chr. Hansen haben den LGG®-Stamm für mehr als 75 % aller Publikationen auf Grundlage von Studien an Menschen zur Untersuchung von Lactobacillus rhamnosus GG geliefert. Das heißt, bei weniger als 25 % der Publikationen zu Studien an Menschen kam der Stamm von einem anderen Lieferanten oder war unbekannter Herkunft. 

  • Die Genombefunde und -sequenzen werden von unabhängiger dritter Seite bereitgestellt und befürwortet.
    Die Befunde aus unserem Genom und die Sequenzanalysen wurden von unabhängiger dritter Seite validiert und befürwortet. 

  • Der Stamm LGG® von Chr. Hansen bleibt bei Temperaturen von bis zu 30 Grad (Zone 4b) bis zu drei Jahre lang stabil.


Der probiotische Stamm LGG®  ist sicher für den menschlichen Verzehr, besitzt in Europa den Status der Qualifizierten Sicherheitsannahme (Qualified Presumption of Safety, QPS)17 und ihm wurde von der Behörde für Lebensmittel- und Arzneimittelsicherheit (FDA) in den Vereinigten Staaten ohne Sicherheitseinwände der Status „allgemein als sicher anerkannt“ (Generally Recognized As Safe, GRAS)18 gewährt. 



LGG® ist eine eingetragene Marke von Chr. Hansen A/S.


Quellenangaben

1 Arvola T, et al. Pediatrics. 1999;104(5):e64.
2 Underwood MA, et al. J Pediatr Gastroenterol Nutr. 2009;48(2):216-25.
3 Vanderhoof JA, et al. The Journal of Pediatrics. 1999;135(5):564-8.
4 Hojsak I, et al. Pediatrics. 2010;125(5):e1171-7.
5 Isolauri E, et al.Pediatrics. 1991;88(1):90-7.
6 Gueimonde M, et al. J Pediatr Gastroenterol Nutr. 2006;42(2):166-70.7. Lahtinen SJ, et al. J Allergy Clin Immunol. 2009;123(2):499-5019. Hatakka K, et al. J Dent Res. 2007;86(2):125-30.
10 Sindhu KNC, et al. Clinical infectious diseases : an official publication of the Infectious Diseases Society of America. 2014;58(8):1107-15.
11 Aggarwal S, et al. Indian J Med Res. 2014;139(3):379-85.
12 Hojsak I, et al. Clin Nutr. 2010;29(3):312-6.
13 Nase L, et al. Caries Res. 2001;35(6):412-20.
14 Glavina D, et al. Coll Antropol. 2012;36(1):129-32.
15 Davidson LE, et al. Eur J Clin Nutr. 2011;65(4):501-7.
16 Vos WM. 2009. Proc Natl Acad Sci United States Am 106:17193 –17198.
17 EFSA Panel on Biological Hazards (BIOHAZ). EFSA Journal. 2015;13:4331.
18 Food and Drug Administration. GRAS Notice No GRN 000049. 2002.

 

 

Diese Mitteilung ist nur für Geschäftskunden und Fachleute im Gesundheitswesen bestimmt. Diese Mitteilung ist nicht für Endverbraucher von Konsumgütern bestimmt. Keine der hier genannten Wirkungen sind als verbindliches Leistungsversprechen zu verstehen.  

Teilen