Teresa, Doktorantin

Lesen Sie das Interview mit Teresa, Doktorantin bei Chr. Hansen A/S

Wie lange bist du schon bei Chr. Hansen?

Ich habe gerade in diesem Sommer mit meinem Ph. D.-Programm bei Chr. Hansen begonnen und bin also noch recht neu hier. Allerdings hatte ich bereits von meinen Kommilitonen an der DTU viel Gutes über das Unternehmen gehört und freu mich darauf, in den nächsten drei Jahren für meine PH-D.-Arbeit hier tätig sein zu können.

Worum geht es in deinem Forschungsprojekt?

Es geht um konsistente Skalierung von Trockengefrierverfahren. Das mag etwas nerdig klingen, aber für einen Bioingenieur wie mich ist das äußerst spannend.

Warum ist eine Ph. D.-Partnerschaft mit Chr. Hansen so attraktiv?

Während meines Studiums wollte ich immer einen Beitrag zur Entwicklung der Wissenschaft leisten, aber zugleich Kontakt zur "realen Welt" haben. Die Tätigkeit bei Chr. Hansen bietet mir die Möglichkeit, beides zusammenzubringen: meinen Wunsch zu realisieren, an Innovationen zu arbeiten und zugleich die Anwendungsperspektive berücksichtigen zu können.

Was hat Chr. Hansen als Besonderheit zu bieten?

Für einen Bioingenieur wie mich ist dieses Untenehmen äußerst interessant. Mit diesen erfahrenen und komptenten Kollegen zusammenarbeiten zu dürfen, ist sehr anregend und bietet mir die Möglichkeit, mich beruflich weiterzuentwickeln.

Wie würdest du die Untenehmenskultur bei Chr. Hansen beschreiben?

Ich möchte sie mit fünf Begriffen umschreiben: offen, dynamisch, warmherzig, kreativ und voller Energie.

Teilen