Wir verwenden Cookies zur Optimierung der Webseite. Indem Sie weiter auf dieser Site navigieren oder dieses Fenster schließen, akzeptieren Sie unsere Richtlinie zur Verwendung von Cookies.

Drucken Teilen

Was sind Probiotika?

Eine schnelle Einführung in die Welt der Probiotika – auch bekannt als die „guten Bakterien“

Die Wahrnehmung für Probiotika wächst

Vielleicht kennen Sie Probiotika längst. Nehmen Sie auf Reisen gerne probiotische Kapseln mit, damit ihr Magen mit dem ungewohnten Essen besser zurechtkommt? Womöglich verabreichen Sie Ihrem Baby probiotische Tropfen, um das mikrobielle Gleichgewicht in seinem Innern zu unterstützen. Immer mehr Menschen nehmen wahr, dass es Probiotika gibt und wie sie unser Wohlbefinden unterstützen können.

Probiotika sind „gute Bakterien“

Probiotika sind natürliche Kulturen. Der Begriff Probiotikum ist aus dem Griechischen abgeleitet und bedeutet „für Leben“ im Gegensatz zu Antibiotikum, was „gegen Leben“ meint. 2001 hat die FAO/WHO Probiotika wie folgt definiert:

Probiotika sind lebende Mikroorganismen, die nach Anwendung in angemessener Keimzahl eine gesundheitsförderliche Wirkung auf den Menschen ausüben

FAO/WHO, 2001

Mit anderen Worten 1) die probiotischen Mikroorganismen müssen zum Zeitpunkt ihres Konsums lebendig sein, 2) ihre Dosierung muss so hoch sein, dass sie eine Wirkung entfalten können und 3) es muss einen vorteilhaften physiologischen Effekt geben. Nur wenn diese drei Kriterien erfüllt sind, dürfen Bakterien probiotisch genannt werden. Gegenwärtig gehören die meisten probiotischen Bakterien zur Gattung Lactobacillus oder Bifidobacterium .

Ihr Körper enthält rund 100 Billionen Bakterien 

Die Zahl der Bakterien, die in und auf unserem Körper leben, ist größer als die Zahl der humanen Zellen, aus denen unser Körper besteht. Ein menschlicher Körper besteht aus rund 37 Billionen humanen Zellen, trägt aber rund dreimal so viele Mikroben an und in sich, nämlich 100 Billionen.

Das Mikrobiom

Die Gesamtheit dieser Bakterien bezeichnen wir als „das Mikrobiom“. Es überrascht kaum, dass das Mikrobiom durch seine Interaktion mit unserem Körper eine wichtige Rolle für unser Wohlbefinden spielt. Die meisten unserer Bakterien leben im Darm. In diesem Zusammenhang wird Ihnen manchmal der Begriff „gastrointestinale Mikrobiota“ begegnen. Im Bereich unserer Mikrobiota und der Rolle, die Probiotika hier möglicherweise spielen, wurde bereits viel Forschung geleistet. 

Möchten Sie mehr erfahren?

Seit über hundert Jahren nutzen wir Milchsäurebakterien für die Fermentation und verfügen über enorme Erfahrung auf diesem Gebiet. Bitte nehmen Sie für weitere Informationen Kontakt mit uns auf.

Wonach suchen Sie?

Diese Seite teilen

Wählen Sie Ihre bevorzugte Sprache aus